Projekt Beschreibung

Face-to-Face

OPASCA Face-to-Face OPASCA Face-to-face Patient Safety Sicherheit

Optimal geeignet für   Krankenhaus   Arztpraxis   Strahlentherapie   Test- & Impfzentrum

Die OPASCA Face-to-Face Installation als ideale Ergänzung für eine lückenlose Patienten­betreuung

Mit der bidirektionalen OPASCA Video­tele­fonie ist der Patient auch während der Behandlung mit einer Begleitperson außerhalb verbunden. Personal, Eltern, Dolmetscher, Partner oder Freunde können über eine mobile Kommunikationseinheit von außerhalb beruhigend auf den Patienten einwirken. Die ununterbrochene Gewährleistung von Hör- und Sichtkontakt vereinfacht die Kommunikation und bewirkt eine entspanntere Arbeitsatmosphäre.

Funktionen

  • Bidirektionale Kommunikation

  • Steuerbare Großbildmonitore mit Live-Videostreams im Behandlungsraum

  • Mobile Kommunikationseinheit für die betreuende Person außerhalb

Ihre Vorteile

  • Wirkungsvolle Kommunikation durch Sichtkontakt

  • Reduktion von Stress für alle Beteiligten

  • Reduktion möglicher Narkosenotwendigkeit, insbesondere bei Kindern
  • Übersetzungen durch einen Dolmetscher möglich
  • Minimierung von Verständigungsproblemen

Weitere Anwendungen von OPASCA