Projekt Beschreibung

Patienten­validierung

Optimal geeignet für   Krankenhaus   Arztpraxis   Strahlentherapie   Test- & Impfzentrum

Keine Verwechslungen mehr dank der zuverlässigen Patienten­validierung auf Basis biometrischer Gesichts­erkennung

Bei der ersten Behandlung des Patienten erfasst die OPASCA Patientenvalidierung die individuellen biometrischen Gesichtsmerkmale des Patienten und verknüpft sie mit der digitalen Akte. Bei Folgeterminen ver­gleicht die Software die Übereinstimmung von dem aktuellen Patienten mit dem geladenen Patienten. Freigabe oder Rückmeldungen zu Unstimmigkeiten erfolgen direkt am Torterminal an das Personal.

 

 

Funktionen

  • Softwarebasierte Erfassung der individuellen biometrischen Gesichtsmerkmale des Patienten bei Erstregistrierung

  • Markierungslose Validierung bei Folgeterminen

  • Direkte Freigabe oder Rückmeldung zu Unstimmigkeiten an das Personal am Torterminal

Ihre Vorteile

  • Vermeidung von Patientenverwechslung

  • Keine Beunruhigung des Patienten im Fall von Unstimmigkeiten

  • Unterstützung des Fachpersonals
  • Einbeziehung des Patienten in den Behandlungsprozess
  • Hohes Maß an Sicherheit
  • Nahtlose Integration in bestehende Systeme möglich

Weitere Anwendungen von OPASCA